Claudia Lösch und Felix Neureuther

Zwei hochkarätige Neuzugänge für „Die Straße der Sieger“

Nach der Verewigung von Anna Gasser und Marcel Hirscher bei der letztjährigen Lotterien Sporthilfe-Gala werden auch 2019 wieder zwei Sport-Legenden ihre Hand- und Fuß-Abdrücke in Beton auf der Straße der Sieger hinterlassen.

Mit der Mono-Skifahrerin Claudia Lösch und Slalom-Ass Felix Neureuther reihen sich zwei weitere Helden auf den weltweit größten Sport-”Walk of Fame” ein. “Wir sind stolz, dass wir mit Claudia Lösch und Felix Neureuther wieder zwei Stars dazugewonnen haben, die unsere Mission und die Österreichische Sporthilfe bei ihrem Auftrag zur Förderung und zur sozialen Absicherung von Nachwuchs- und Behindertensportlern tatkräftig unterstützen und damit einen wichtigen Beitrag leisten”, freuen sich Gernot Uhlir, Geschäftsführer der Österreichischen Sporthilfe und Franz Russegger von der Legend Media.

Claudia Lösch startete 1998 ihre herausragende Karriere und wurde bereits 2002 Mitglied des Austria Ski Teams. Heute zählt die gebürtige Niederösterreicherin, die 2018 ihre Karriere beendete, zu den erfolgreichsten Monoski-Fahrerinnen aller Zeiten. Lösch gewann zwei Mal Olympia-Gold, 8 WM-Titel und drei Mal den Gesamtweltcup. Außerdem wurde sie sieben Mal zur Sportlerin des Jahres gekürt. Damit ist sie zusammen mit Jahrhundert-Sportlerin Annemarie Moser-Pröll, deren Abdrücke auf der diesjährigen Gala ebenfalls zu bestaunen sind, Rekordsiegerin.

Felix Neureuther, Sohn der beiden Ski-Stars Rosi Mittermaier und Christian Neureuther, wurde das Renn-Gen sozusagen bereits in die Wiege gelegt. Im Alter von nur 3 Jahren gewann er bereits sein erstes Rennen – der Weg zum Profisportler war damit geebnet. In seiner Karriere, die er 2019 beendete, holte er insgesamt 13 Weltcupsiege, darunter die Klassiker von Kitzbühel, Wengen und Adelboden. Bei Weltmeisterschaften gewann der sympathische Bayer insgesamt fünf Medaillen, darunter Mannschaftsgold 2005 in Bormio.

Beide Abdrücke werden im Rahmen der Lotterien Sporthilfe-Gala 2019 gegen 18 Uhr in der Wiener Marx-Halle abgenommen. Im Anschluss daran stehen Lösch und Neureuther noch für Interviews zur Verfügung.